Header
Informationstechnische Assistenten



Informationstechnische Assistentinnen/Assistenten können u.a. in Unternehmen der EDV-Branche, in der Verwaltung, im Dienstleistungssektor ohne weitere Ausbildung eingesetzt werden. Zu ihrem Tätigkeitsfeld zählen:

  • Montage und Wartung von Rechnersystemen
  • Installation und Betreuung von Netzwerken
  • Softwareinstallationen
  • Programmentwicklung
  • Erstellung und Pflege von Internetseiten


Voraussetzungen

Bedingung für die Aufnahme in den Bildungsgang der Informationstechnischen Assistenten ist der Sekundar-abschluss I (Fachoberschulreife)oder die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe. Da es sich um eine technische Ausbildung handelt, sollten Interesse an moderner Technik und mathematische Grundfähigkeiten mitgebracht werden.
Anmeldungen finden in jedem Jahr Mitte bis Ende Februar statt. Der Unterricht beginnt nach den Sommerferien. Genaue Termine erfahren Sie in der Rubrik Termine/Aktuelles. Die zur Anmeldung notwendigen Anmeldeformulare können Sie im Büro erhalten oder gleich herunterladen.


Abschlüsse

Die Ausbildung zum Informationstechnischen Assistenten an den Technischen Schulen des Kreise Steinfurt dauert drei Jahre.
Der Bildungsgang vermittelt eine Doppelqualifikation:

  • Fachhochschulreifeprüfung
    Drei schriftliche Prüfungen von jeweils 180 Minuten Dauer in den Fächern:
    1. Deutsch
    2. Englisch
    3. Mathematik
  • Berufsabschlussprüfung
    Drei schriftliche Prüfungen von jeweils 180 Minuten Dauer aus dem fachlichen Schwerpunkt (welche Fächer geprüft werden legt die Bildungsgangkonferenz am Beginn des 3. Ausbildungsjahres fest) und eine praktische Prüfung, die 6 Zeitstunden dauert.



Unterrichtsfächer

Die Ausbildung findet sowohl in Klassenräumen als auch in Labor- und Computerräumen an der Technischen Schule des Kreises Steinfurt statt. Der Unterricht findet Vormittags in der Zeit von 8.00 bis 14.45 statt. Zusätzlich findet in der Klasse 12 und in der Klasse 13 ein jeweils 4-wöchiges Praktikum statt, das in Betrieben außerhalb der Schule durchgeführt wird.

Informationstechnische Assistenten
Berufsübergreifender Lernbereich Berufsbezogener Lernbereich
Deutsch/Kommunikation Mathematik
Religionslehre Wirtschaftslehre
Sport/Gesundheitsförderung Englisch
Politik/Gesellschaftslehre Elektrotechnik und Prozesstechnik
  Betriebssysteme und Netzwerke
  Programmierung
  Datenbanken
  Rechner- und Systemtechnik
Fremdsprachenangebot
Im Differenzierungsbereich werden je nach Möglichkeit und Interessenlage der Schüler verschiedene Fächer angeboten.


Weitere Informationen

Aufwendungen

Kosten für die Ausbildung entstehen nur durch:

  • Eigenanteil an Lehr- und Lernmitteln (ca. 150,- Euro in 3 Jahren)
  • Servicepauschale (15,- Euro/Jahr)
  • Arbeitsmaterialien (ca. 50,- Euro in 3 Jahren)



Fahrtkosten

In Nordrhein-Westfalen werden die Fahrtkosten vom Wohnort zur nächstgelegenen Schule erstattet, wenn der Schulweg mindestens 5 km beträgt. Alle anspruchsberechtigten Schülerinnen und Schüler erhalten ein Flash-Ticket plus.

Förderung durch BaföG ist möglich.


Projekte

Im Rahmen der Ausbildung werden von den Schülerinnen und Schülern in einzelnen Unterrichtsfächern oder fächerübergreifend Projekte durchgeführt.