Header

Kultur ist Remix – Kunstpräsentation der Gestalter im Technischen Gymnasium

 

 KulturIstRemix1

 

Dass wir alle in einem Zeitalter des Kultur-Remix leben, war dem Wahlkurs der Klasse 12 des Technischen Gymnasiums zunächst nicht bewusst. Doch dann zu erkennen, dass Kreativität und Kultur immer schon auf bereits Bestehendem aufbauen und in der digitalen Welt neu genutzt werden können, war eine Lernerfahrung, mit der die  Klasse im Verlauf der monatelangen Arbeit in dem Kunstprojekt zunehmend besser zurecht kam.

 

Die Offenheit des Kunstbegriffes zu erfahren und Kunst als alles definieren zu können, was der Mensch selbst gestaltend hervorbringt – das war ein wichtiges Ziel für die Künstlerin Michelle Adolfs, die dieses innovative Projekt an den Technischen Schulen Steinfurt durchführen konnte. In dem Kurs richtete sie mit den Schülerinnen und Schüler den Blick auf die zunehmende Digitalisierung unseres Alltags, der sich auch bei der Bearbeitung von Bildern, Sounds und Videos auf digitalen Farb- und Kompositionsebenen beobachten lässt.

 

Am Ende dieses Lern- und Entwicklungsprozesse ließ Adolfs den Kurs in einer Mixed Media Installation eigene Bilderstatements erarbeiten, deren Präsentation den Abschluss des Projekts mit dieser Klasse darstellte. Die gesamte Durchführung des Projekts wird gefördert im Rahmen von Kultur und Schule NRW, wofür der Bildungsgang Gestaltung des Technischen Gymnasiums sehr dankbar ist.  

 

KulturIstRemix2

 

So zeigten sich in der abschließenden Vorstellung der Kunstobjekte verschiedenste Darstellungsmöglichkeiten. In einer großen Wandpräsentation wurden Themen wie Innere Ruhe, Minimalismus in unserem Leben, Ruhe vor den Medien, aber auch Freiheit auf Bergen, die Zerstörung der Natur oder das Recht auf Meinungsfreiheit digital bearbeitet. Parallel lief eine umfangreiche Videoinstallation, in deren Verlauf ebenfalls verschiedene Fragmente aus der Wahrnehmung der Schüler kompositorisch bearbeitet wurden.  Schließlich präsentierte die Ausstellung in Vitrinen auch mit Hilfe von Objekten und Modellen weitere Möglichkeiten des Kunst-Remix – zum Beispiel ein Gebäudemodell, welches die Verbindung von Natur und Architektur darstellt und mit dieser "Green Architecture" für die Gefahren der Zerstörung der Natur heute sensibilisieren will.