Header

Marimbaklänge, Blumengrüße und ein angeketteter Elefant - Verabschiedung der Berufsfachschüler an den Technischen Schulen Steinfurt

 

2017 Absolventen BFS s

 

Volle Klassen bis zum Schluss, viele überzeugende Abschlussergebnisse und ein guter Umgang miteinander – so umschrieb Bildungsgangleiter Christoph Blisch in seiner Ansprache die Situation in den vier Berufsfachschulklassen, die jetzt mit dem Hauptschulabschluss oder der Fachoberschulreife verabschiedet wurden. Den 53 Entlassschülern, die nun von den Klassenleitungen ihre Abschlusszeugnisse bekamen, wünschte Blisch, dass sie (nicht wie der angekettete Elefant in der Kindergeschichte) verlernen,  ihre Kraft im Leben auf die Probe zu stellen, sondern dass sie erkennen mögen, was sie wirklich zu leisten imstande sind.

 

Nach der musikalischen Einlage der Marimbagruppe aus der Schule am Bagno stellte Schulleiter Thomas Dues am Beispiel des anfangs völlig verkannten Genies Thomas Alpha Edison (einem Erfinder von 1000 Erfindungen) dar, wie auch ein unscheinbarer Schüler Großes im Leben leisten kann, wenn er ein klares Ziel vor Augen hat und seine Begabungen richtig einzusetzen weiß. Dues verband seine Glückwünsche mit Dankesworten an die anwesenden Eltern und die beteiligten Lehrkräfte in den Klassen, besonders an die Klassenleitungen Wibke Hakenes, Christina Klümper, Elke Lindenbaum und Andreas Kinscher.

 

Von den 56 Absolventen aus den Fachrichtungen Holz-, Metall-, Elektro- und Kfz-Technik sowie Farb- und Raumgestaltung und Medientechnologie haben 44 die Fachoberschulreife, davon 9 sogar mit Qualifikation erzielt. 30 von ihnen werden im Anschluss eine weiterführende Schulform besuchen, 27 haben bereits eine Ausbildungsstelle gefunden.

 

An die Zeugnisausgabe schlossen sich weitere Ehrungen, blumige Dankesworte und ein Gruppenfoto an.