Header

 

Klimawandel – Kunstwerke mahnen zum Handeln

 

Klimawandel

Sehr erfolgreich waren Schülerinnen der GT11A, die sich im Rahmen des Kunstunterrichts mit Frau Dedio für einen Schülerwettbewerb zum Thema Klimawandel angemeldet hatten. Nach wochenlangen Kreativphasen wurde schließlich zur Vernissage von "Junge Ideen fürs Klima" ins Burgsteinfurter Huck-Beifang-Haus geladen.

 

Dort war eine beachtliche Ausstellung von eindringlich mahnenden Bildern und anderen Kunstwerken zu sehen, die unterschiedlich die Gefährdung und Zerstörung unserer Umwelt darstellten. Von den 14 Arbeiten wurden drei mit einem Geldpreis honoriert: Meret Schräders "Aus der Balance" wurde mit dem zweiten Platz geehrt, Jane Nienkötters Bild "Plastik – weniger ist Meer" erzielte den 3. Preis und Sabrina Hofmann mit "Folgen der Ölverschmutzung am Beispiel von Vögeln" den 5. Platz. Weitere Geldpreise und Ehrungen erhielten Pauline Feldhaus, Jana Dreyer, Jessica Hümke und Jana Flothmann.

Die Ausstellung ist noch bis zum 5.3.2017 täglich zu sehen.

Klimawandel 01

Klimawandel 02