Header

Infotag der Technischen Schulen Steinfurt am Samstag, 4. Februar –  vom Hauptschulabschluss bis zum Abitur – neuer Bildungsgang

 

Infotag2017

 

Die Bildungspalette der Technischen Schulen Steinfurt ist vielfältig und erweitert sich. Zu allen Bildungsgängen, vom Hauptschulabschluss bis zur Fachhochschulreife, vom Abitur bis zum Techniker gibt es Informationen am Samstag, 4. Februar, 10.00 - 13.00 Uhr in den Technischen Schulen Steinfurt, Liedekerker Str. 84, in Burgsteinfurt.

 

 

In vielen Bildungsgängen der Schule werden Studienverläufe oder auch aktuelle Projekte in den Fachräumen vorgestellt. Bei Bedarf gibt es Einzelberatungen zu individuellen Schullaufbahnen. Schülerinnen und Schüler können auch Bewerbungsunterlagen mitbringen; die Onlineanmeldung erfolgt vom 3.2 bis zum 22.2.

 

Besonders interessant ist in diesem Jahr das neue Bildungsgang-Angebot der zweijährigen Berufsfachschule Gestaltungstechnik. Schüler mit der Mittleren Reife und Interesse an Gestaltung, Kreativität, Medien und digitaler Darstellung erlangen hier mit den notwendigen Praktikumszeiten die volle Fachhochschulreife. Gleichzeitig informieren die Technischen Schulen Interessierte über weitere vollzeitschulische Bildungsgänge, die zur Fachhochschulreife führen: die (Höheren) Berufsfachschulen für Metalltechnik, Elektrotechnik und Holztechnik (zweijährig) und für Informationstechnische Assistenten/Assistentinnen (dreijährig).

 

Die beiden Bildungsgänge des Technischen Gymnasiums (Maschinenbau- und Gestaltungstechnik) ergänzen sich auch fachlich und bereichern dadurch das Schulleben sehr. Das aktuelle europäische Erasmus-Projekt im Bereich der Konstruktionstechnik stellt die anspruchsvolle Planung und Konstruktion einer induktiven E-Bike-Ladestation dar.

 

Das Technische Gymnasium ist wegen des großen Fächerkanons interessant für Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums, die nach Klasse 9 einen Schulwechsel überlegen und für alle Absolventen der Realschulen, Hauptschulen und Gesamtschulen, die über den mittleren Bildungsabschluss und die Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe verfügen. Hier ist das Abitur mit den fachlichen Schwerpunkten Gestaltungstechnik und Maschinenbautechnik in drei Jahren eine echte Alternative.

 

Außerdem gibt es Infos über die Fachoberschule (einjährig) in Metall-, Bau- und Elektrotechnik und die Fachschule für Metallbautechnik (beide nach einer Berufsausbildung) sowie die einjährige Berufsfachschule (Metall, Elektro, Holz, Farbe, Kfz, Medientechnologie). Mit passenden  Förderprogrammen in Mathematik wird der Einstieg in neue Schulformen und die Anschlussfähigkeit hergestellt.

Erfreuen könen sich Besucher beim Infotag an einer Cafeteria, die von der Schülerschaft gestaltet wird.